Flächenversickerung mit Grundwasserschutz

APPIASTON protect
Großpflaster antikplus
Händlersuche

Kataloge & Broschüren

Produktmerkmale

Flächenbelag zur Behandlung und Versickerung von Niederschlagsabflüssen von Verkehrsflächen mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung (abZ) des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt), Berlin
  • sickerfähiger Flächenbelag aus gefügedichtem Beton
  • antikplus - mit bruchrauen Steinkanten
  • Vorsatz mit farbechten Natursteinkörnungen und UV-beständigen Farbpigmenten
  • ohne Fase
  • mit unterbrochenem Abstandsblock

Eignungsnachweise

sickerfähiges Pflastersteinsystem mit Eignungsnachweis
  • dauerhafte flächenbezogene Infiltrationsrate: > 270 l/(s x ha)
  • gesicherter Schadstoffrückhalt
  • Abflussbeiwert ψ = 0
  • geeignet für ein spezielles Reinigungsverfahren gem. abZ zur Gewährleistung einer dauerhaften Wasserdurchlässigkeit

Oberfläche

antikplus

bruchraue Steinkanten (mit und ohne Fase)

Diese Abbildung zeigt lediglich den Charakter der Oberflächenbearbeitung/des Produktdesigns, Fotogalerie und Farbmuster zeigen Originale.

Farben

Muschelkalk

Die abgebildeten Farbmuster zeigen nur einen Ausschnitt unserer Möglichkeiten. Mit Naturstein-Edelsplitten in vielen Farben und Korngrößen realisieren wir auf Anfrage auftragsbezogene Sonderanfertigungen mit individuellen und unverwechselbaren Oberflächendesigns für Ihr aktuelles Projekt. Auftragsfertigungen erfordern grundsätzlich eine Mindestabnahmemenge, die im Einzelfall abzustimmen ist.

 

Zur Objektberatung >

Rastermaß (cm) Belastbarkeit
Länge Breite Dicke
27.5 22.5 8 bedingt belastbar
25 22.5 8 bedingt belastbar
22.5 22.5 8 bedingt belastbar
25 20 8 bedingt belastbar
20 20 8 bedingt belastbar
15 20 8 bedingt belastbar
20 17.5 8 bedingt belastbar
17.5 17.5 8 bedingt belastbar
15 17.5 8 bedingt belastbar
bedingt belastbar
keine grundsätzliche Einschränkung der Belastbarkeit, die Eignung ist bezügl. der Verkehrsfrequenzen abzuwägen
Bei Mehrsteinsystemen wird die Belastbarkeit nur im Verbund erreicht.

Mehrstein-System

Downloads

Keine Downloads vorhanden

Einbau und Verlegung

sickerfähige Pflasterbauweise: Versickerung durch die Fuge/Schadstoffrückhalt über die Pflasterdecke durch Verwendung modifizierter Baustoffe nach Vorgaben der abZ.
  • siehe Bestimmungen abZ und Herstellerangaben

Technische Hinweise

  • siehe allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ), Zulassungsnummer: Z-84.1-13 (-gd protect), Z-84.1-14 (-hp protect)
  • Pflastersteine aus Beton nach DIN EN 1338, TL Pflaster-StB 06/15
  • Materialeigenschaften und Qualitätsklassen nach DIN EN siehe Produktdatenblatt

Hinweise für die Planung

  • für die Planung und Bemessung gelten die Bestimmungen und technischen Regeln gem. abZ
  • APPIASTON protect ist nur als Verkaufseinheit mit Fugenmaterial erhältlich (optional Bettungsmaterial auf Anfrage), Schüttgewicht Fugenmaterial 0/4 mm: ca. 1,6 to/ m³
  • für markante Bahnenverlegungen und wilde Verbände empfehlen wir die Kombination APPIASTON protect Klein- und Großpflaster
OK

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.