KEIN STEIN.
SONDERN EIN KLIMASCHÜTZER.

HERAUSFORDERUNGEN FÜR DEN STÄDTEBAU.

Das Stadtklima leidet unter der trockenen, feinstaubhaltigen Luft und die Schadstoffe in den versiegelten Flächen gefährden langfristig Oberflächengewässer und Grundwasser. Wir müssen umdenken und zukünftige Baumaßnahmen mit den nachhaltigen Zielen der Klimaverbesserung abgleichen. Dabei gibt es gleich mehrere Themen, die für die Lebensqualität unserer Städte von Bedeutung sind, u. a. der zunehmende Lärmpegel, steigende Luftverschmutzung, steigende Überflutung, fehlende Versickerung, Überhitzung und Hitzeinseln, Kosten für Abwassersysteme und Grundwasserknappheit.

ZUNEHMENDE FLÄCHENVERSIEGELUNG:
UNSERE UMWELT STECKT IN EINEM DILEMMA.

Jeden Tag werden in Deutschland rund 75 Hektar Boden für neue Siedlungen, Gewerbe- und Verkehrsflächen versiegelt. Der Effekt dessen ist beängstigend: sinkende Grundwasserspiegel, überlastete Entwässerungssysteme, steigende Temperaturen und höhere Schadstoffbelastung. Wir bringen unsere Umwelt in die Bredouille und müssen dringend nach Lösungen suchen, die der anthropogenen Klimaveränderung Einhalt gebieten und unserer Ökologie zuträglich sind.

FLÄCHENBELÄGE KÖNNEN ABER AUCH TEIL DER LÖSUNG SEIN.

Ein anerkannter Baustein der aktuellen Regenwasserbewirtschaftung ist die neue Generation wasserdurchlässiger Flächenbeläge. Der Kernvorteil liegt in der großräumigen Versickerung auf Flächen. DIBt*-geprüfte Systeme schützen zudem unsere Gewässer einschließlich des Grundwassers vor ökologisch riskanten Schadstoffen. Weiterhin können dichte Oberflächen für das Regenwasser geöffnet werden.

Alle Anwendungen tragen dazu bei, den vorhandenen Zustand des lokalen Wasserhaushalts bezüglich Oberflächenabfluss, Versickerung und Verdunstung bei Neubaumaßnahmen weitestgehend in Balance zu halten. Und dieser Aufgabe werden sich Bauherren und Planer in Zukunft nicht mehr verschließen können.

* Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Hauptanforderungen an die Eigenschaften von Flächenbelägen:


EIN KONZEPT, DAS STÄDTE ZUKUNFTSFÄHIG MACHT.

KEIN STEIN. SONDERN EIN SYSTEM. FÜR URBANE FLÄCHEN.

Wir bei Klostermann forschen und entwickeln schon seit Jahren mit eigenen Experten und renommierten Partnern an einer Versickerungslösung, die sowohl bauaufsichtliche als auch wirtschaftliche Rahmenbedingungen berücksichtigt. Mit dem ECOSAVE-System schützen wir das Klima nicht nur, wir verbessern es nachhaltig. Denn ECOSAVE ist ein Flächenbelag, der so viel mehr kann, als Niederschlagswasser nur versickern zu lassen. Als Investition in die eigene Zukunft trägt ECOSAVE seinen Teil zur Regulierung der Umwelt bei.

ECOSAVE ist das Ergebnis intensiver und langer Forschung und Entwicklung. Bei diesem Flächenbelag sprechen wir tatsächlich nicht mehr von einem Stein, sondern von ausgeklügelten Materialschichten, die systematisch aufeinander aufbauen.

KEIN STEIN...

KEIN STEIN.

SONDERN EIN SYSTEM MIT AUSNAHMEFÄHIGKEITEN.

ECOSAVE UND SEINE LEISTUNGSKRAFT ZUSAMMENGEFASST:

  • 100 % Regenwasserversickerung,
    Abflussbeiwert Ψ = 0,0
  • maximaler Grundwasserschutz durch
    Schadstoffrückhalt
  • hoher Verdunstungseffekt für ein
    gesünderes Stadtklima
  • reduziert Oberflächenabfluss und
    lokale Überflutungen
  • entlastet das Kanalnetz und ermöglicht
    Kosteneinsparungen
  • fördert die Grundwasserneubildung
    und Bodenfunktionen
  • DIBt*-geprüfte Sicherheit für Planung,
    Ausführung, Betrieb und Wartung
  • regenerierbare Funktionen für dauerhafte
    Versickerung und Schadstoffbehandlung
  • erfüllt wasserrechtliche und straßenbautechnische
    Anforderungen
  • designt für anspruchsvolle Gestaltungskonzepte
  • kostengünstiger als jede andere Art
    der Regenwasserbehandlung
  • erfüllt sämtliche Aspekte der Nachhaltigkeit:
    ökologisch – ökonomisch – sozial
  • ressourcenschonend
  • lärmreduzierend
  • luftreinigende Eigenschaften
  • klimaneutrale Produktion
  • besitzt Ökobilanzierung in Form einer
    EPD-Umweltproduktdeklaration

* Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

klassische Objekte für den Einsatz des "Stadtklimschützers"

Download

Laden Sie sich hier die neue Broschüre als PDF herunter.

Download als PDF

OK, ich habe verstanden!

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.