Ecosave

Praktischer Umweltschutz auf allen Wegen.

ECOSAVE ist unser Markenzeichen für funktionale und formschöne Betonsteine rund um die Regenwasserversickerung.

ECOSAVE bietet Lösungen für nahezu alle Bauaufgaben im Privaten und Öffentlichen. Bevorzugte Einsatzbereiche sind verkehrlich gering belastete Flächen ohne Schadstoffgefahren für das Grundwasser (siehe hierzu ECOSAVE protect). Darunter Rad- und Gehwege, Schulhöfe, Grundstücks- und Garagenzufahrten neben Stellplätzen im Wohnumfeld. Je nach Produktlinie versickert das Regenwasser auf unterschiedlichen Wegen.

WAS ECOSAVE SO WERTVOLL MACHT

BAUSTEIN FÜR DEN NATÜRLICHEN WASSERHaushalt

Überlastete Kanale, überflutete Straßen, große Schäden und hohe Kosten – das Wasser steht vielen inzwischen förmlich bis zum Hals. Immer öfter fällt innerhalb weniger Stunden so viel Regen wie sonst in Monaten. Dabei steht der Klimawandel mit noch heftigerem Starkregen und längeren Trockenperioden vor der Tür.

Doch schon heute liegen die Temperaturen in den Innenstädten um einiges höher als auf dem Land. Auch deshalb fordern und fördern die Kommunen den natürlichen Wasserhaushalt durch dezentrale Regenwasserwasser-Bewirtschaftung. Gemeint ist ein Mix aus Versickerung, Verdunstung, Speicherung, Nutzung und Gewässerableitung gleich da, wo es regnet. Hierfür leisten ECOSAVE Beläge wertvolle Beiträge.

 

“Durch die fortschreitende Bebauung und Versiegelung ist der Wasserhaushalt aus Oberflächenabfluss, Versickerung und Verdunstung aus dem Lot geraten. Diese Entwicklung muss gestoppt werden.“

Wie Sie mit ECOSAVE sparen

Versickern und Entsiegeln zahlt sich aus.

Versickerung ist Pflicht, sofern das möglich ist. Bei Neu- und Umbaumaßnahmen müssen Bauherren und Planer dies inzwischen beachten. Aber auch im Bestand im Rahmen der Flächenentsiegelung bieten sich Ansatzpunkte. Dabei können Haus- und Grundbesitzer vielerorts Abwassergebühren sparen. Voraussetzung ist die gesplittete (getrennte) Abwassergebühr. Demnach berechnet sich der Regenwasseranteil nach den versiegelten Flächen, die an das Kanalnetz angeschlossen sind. Werden die Flächen zum Beispiel wasserdurchlässig befestigt, kommen sie nicht mehr oder nur teilweise zur Anrechnung. 

Ausführliche Infos zum Nachlesen gibt unser Praxisratgeber Regenwasser für Grundstückseigentümer

 

Zwei Beispiele:
Ein Gründach hält einiges Regenwasser zurück, der Rest wird abgeleitet. Der Abflussbeiwert beträgt z. B. 0,5. Somit ist diese Fläche nur zu 50 % gebührenpflichtig.

Bei wasserdurchlässigen Pflasterbelägen wie ECOSAVE beträgt der Abflussbeiwert in etwa 0,4. Also werden die Flächen nur zu 40 % angerechnet.  

Übrigens: Noch sparsamer ist unser Profisystem ECOSAVE protect für die Versickerung mit Grundwasserschutz und dem Abflussbeiwert 0,0.

“Das Grundwasser ist unser größter Trinkwasserspender, der überwiegend von versickerndem Regenwasser gespeist wird. Jegliche Verunreinigung gefährdet also unsere Gesundheit.“

ECOSAVE protect

LÖSUNGEN FÜR HEUTE, MORGEN UND ÜBERMORGEN

Im Grunde steht der naturnahen Regenwasser-Bewirtschaftung nichts im Wege – es sei denn, das Regenwasser ist stärker belastet und damit eine potenzielle Gefahr für das Grundwasser. In den Brennpunkt rückt das Sickerwasser von Straßen, Parkplätzen und Gewerbeflächen mit höherem Verkehrsaufkommen und Schadstoffeintrag – aktuell liegt die Grenzbelastung bei 300 Fahrzeugen pro Tag.

Die Lösung: ECOSAVE protect
 

OK

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.